Mein SEO-Campixx 2012 Beitrag: Vorstellung eines selbst gehosteten Reporting- und Monitoring-Tools

Mein SEO-Campixx 2012 Beitrag: Vorstellung eines selbst gehosteten Reporting- und Monitoring-Tools

[message type=“warning“]Das Tool wurde mangels Resonanz leider eingestellt.[/message]

Der SEOnaut hat mich gebeten eine Inhaltsbeschreibung meiner Session für das Campixx-Programm zu schreiben. Da es schwierig ist, das Thema kurz zu umreisen, will ich hier zusätzliche Infos über meinen Beitrag veröffentlichen. So können sich Interessenten im Vorfeld ein besseres Bild von meiner Session machen.

Vorgestellt wird ein von mir programmiertes SEO/Webseiten Reporting- und Verwaltungstool. Ich verwende dieses Reportingtool selbst bei meiner tägl. Arbeit.

Natürlich ist es auf meine Bedürfnisse und Arbeitsschritte angepasst. Aber ich denke es kann auch für andere Webmaster und SEOs eine Hilfe sein, so dass ich es im Rahmen des SEO-Tool-Days vorstellen möchte.

Inhalt der Session

  • In ersten Teil der Session werde ich auf Pro, Kontra, Herausforderungen und Probleme einer Eigenentwicklung eingehen.
  • Dann werde ich mein Tool mit seinen Funktionen vorstellen
  • Im letzten Teil will ich eine Diskussion über Erweiterungsmöglichkeiten und fehlende Funktionen anregen.

Bisherige Funktionen sind:

  • Rankingüberwachung in Google
  • Backlinkverwaltung für eigenen Projekte, inkl. Anlegen von Kontaktdaten.
  • kombinierte Darstellung der Rankings und eingetragenen Backlinks in einem Chart
  • Finden leicher Linkquellen (Foren, Presse, AVZ, usw.)
  • Domainübersicht
  • kleinere weitere Funktionen, die einem das Webmasterleben etwas erleichtern.
  • selbst gehostet (PHP, MySQL), offener Quellcode.

Zielgruppe:

Webmaster von kleinen bis mittelgroßen Projekten, die lieber ein selbst gehostetes Reporting-Tool für ihre Backlinks und Rankings verwenden, oder mit dem Gedanken spielen eine Eigenentwicklung zu starten.

Wichtiger Hinweis:

Wer ein perfekt funktionierendes SEO-Tool sucht, bei dem man nicht in den Code eingreifen muss, wird hier nicht fündig werden. Das hier vorgestellte Tool verwende ich für meine eigenen Projekte. Es ist über einen längeren Zeitraum entstanden, von einem NICHT-Programmierer programmiert worden und nicht fehlerfrei oder fertig. Was ich hier vorstelle spiegelt den aktuellen Stand meiner Entwicklung wieder.

Wer hingegen Spaß am Knobeln mit PHP und MySql hat oder vielleicht ein eigenes Reporting-Tool programmieren oder an meinem Code mitarbeiten möchte, für den wird meine Session richtig sein. Diskussionen und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht (Feel the Campixx-Spirit).

Screenshots

(klicken zum vergrößern)

Domainübersicht

 

Übersichtsseite mit allen überwachten Keywords einer Domain

 

Rankingverlauf eines Keywords mit Backlinks, die auf die entsprechende Landingpage zeigen.

 

Möglichkeit zum Keywords eintragen

 

Backlinks eintragen

 

Kontaktdaten zu einem Backlink

Mindestanforderungen

  • PHP 5.3.10 (bei früheren Versionen läuft der Backlinkcheck nicht richtig)
  • MySQL 5.1
  • Open Flash Chart 2 (liegt der Installation bei)
  • PHP Simple HTML DOM Parser (liegt bei)
  • Wer viele Keywords abfragen will, sollte Proxys verwenden.
  • Schutz per.htaccess oder besser auf einem lokalen Rechner, der nach Außen nicht erreichbar ist. Bei der Entwicklung habe ich nicht auf Sicherheit geachtet, daher muss die Installation selbst geschützt werden.

Installation

Es gibt keine Installationsroutine. Wer aber ein wenig Ahnung hat bekommt das recht einfach hin:

  1. Ordner im htdocs entpacken
  2. sql-Datei in Datenbank importieren.
  3. in der config.php die Datenbankdaten anpassen und wenn man will einige Parameter ändern
  4. cronjobs einrichten (anfangs kann man die Jobs auch noch manuell starten)
Benötigte Cronjobs:
  • backlinks_pruefen.php
  • auslesen.php
  • index.php?datei=landingpages_pruefen.php
  • index.php?datei=check.php (reicht einmal wöchentlich am Montag)

Erste Schritte nach der Installation

  • Domain anlegen
  • Keywords eintragen
  • Backlinks eintragen

Download

Sorry: Download nicht mehr verfügbar

 

Mein Recap zur SEOkomm 2011

Unglaublich, die SEOkomm ist noch nicht mal vor 48 Stunden zu Ende gegangen und es stehen bereits dutzende Recaps online. Da sollen meine zwei Gedanken auch nicht länger fehlen.

Der Weg ist das Ziel

Ausschlaggebend für meine Teilnahme an der SEOkomm war, dass eisy die Anreise mittels komfortablen Tourbus organisiert hat. Für eine Klassenfahrt mit 13 anderen Internet-Nerds, habe ich dann den kleinen Umweg von Heidelberg über Berlin nach Salzburg in Kauf genommen und habe es auch nicht bereut, denn belohnt wurde ich mit:

  • Sehr viel Spaß,
  • Tipps und Tricks, die in keinem Vortrag erzählt werden,
  • super Kontakte zu interessanten Leuten,
  • Motivation und eine menge Anregungen.

Aber getreu dem Motto unseres netten und unkomplizierten Tourbus-Fahrers: „Was im Bus passiert, bleibt im Bus“ keine weiteren Infos 😉

Danke an Eisy fürs organisieren und an die Sponsoren für die finanzielle Unterstützung der SEOtour

Location und Orga

Leider habe ich keinen Vergleich zur vorherigen SEOkomm, aber die Location hat einen professionellen Ablauf gesichert. Alles sauber, gut ausgeschildert, freundliches Personal, hell und reichlich Platz fassen es wohl ganz gut zusammen.

Einzig die kleineren Vortragsräume waren etwas lieblos und kalt eingerichtet. Ja ich weiß: Jammern auf hohem Niveau, aber irgendwas kritisches muss ich ja schreiben, sonst ist es unglaubwürdig 🙂

Mittagessen und Snacks waren lecker und die Warteschlangen waren erträglich. Getränke und vor allem Kaffee waren immer reichlich vorhanden.

Die Vorträge

Die Qualität der von mir besuchten Vorträge war durchwachsen. Es gab seltsames aber auch wirklich viel Gutes. Erwähnen möchte ich hier meine vier persönlichen Favoriten (Reihenfolge ist zufällig):

Als besonderes Highlight empfand ich den Vortrag von Marco Jank (SEOnaut) der einfach super vorbereitet und durchdacht war. Die Folien und auch Marcos Wortwahl waren perfekt aufeinander abgestimmt und sehr unterhaltsam. Da steckte sicherlich viel Arbeit drin.

Zum ersten Mal habe ich einen Vortrag von Karl Kratz besucht und ich war direkt begeistert. Seine Ideen und vor allem sein Stil wie er die Zuhörer einbezieht sind einmalig. Sehr netter und sympathischer Kerl, der es faustdick hinter den Ohren hat.

Andreas Graap und Bastian Grimm haben in ihrem Vortrag einfach mal auf allgemeines Bla Bla verzichtet und einen schnellen und interessanten Vortrag über den Aufbau von Linknetzwerken und Expired Domains gehalten. Top.

Die Keynote wurde von Marcus Tandler gehalten und war eine Liebeserklärung an SEO. Genial vorgetragen, mit vielen Tipps gespickt und wie immer sehr unterhaltsam. Marcus ist halt eine Hausnummer für sich und macht dem Namen Mediadonis alle Ehre.

Party und Networking

Sehr schade, dass einige die Party geschwänzt haben und bereits früher abgereist sind. Selbst schuld. So verpasst man tolle Gespräche, viel Spaß und nette Kontakte. Die frühe Abreise einiger Teilnehmer lag vielleicht auch daran, dass man die Party extra bezahlen musste. Vielleicht haben da einige Chefs und Kostenstellenverantwortliche einfach einen Riegel vorgeschoben.

Die meisten Teilnehmer des Konferenzbus haben bis zum Schluss die Stellung gehalten. So kam es auch zu spontanen Konferenzbusführungen und einer netten Plauderrunde mit Gerald und Uwe.

Fazit

Oliver Hauser und Christoph Cemper haben eine sehr professionelle Konferenz auf die Beine gestellt, an der es fast nichts auszusetzen gibt und die sicherlich einige hohe Maßstäbe für Konkurrenzveranstaltungen setzt. Alleine die stabile Verfügbarkeit von Wlan für 500 Teilnehmer ist schon eine Leistung.